Angstpatienten

55 – 80 % der Gesamtbevölkerung beschleicht ein Angstgefühl vor dem Besuch beim Zahnarzt. Ungefähr 20 % leiden unter starker Angst und ca. 5 % meiden den Zahnarztbesuch völlig. Zahnarztbesuche gehören zu den fünf häufigsten Angstauslösern in der Gesellschaft.

In Ihrem MKG Plus – Zentrum für Kiefer & Zahnmedizin erwartet Sie eine patientenorientierte, ruhige und angenehm bedachte Atmosphäre und Arbeitsweise. Durch unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit Angstpatienten am Universitätsklinikum Münster sind wir in der Lage, uns auf Sie als Angstpatienten individuell einzustellen.

Studien zeigen, dass eine frühe Kommunikation der bestehenden Ängste und Sorgen und die ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema “Angst” schon ein großer positiver Schritt für die Patienten darstellt.

Wir sind sensibilisiert und versuchen schon in dem ersten Gespräch – meistens in einem extra dafür eingerichteten Zimmer ohne Zahnarztstuhl und Geräte – die Zahnarztangst oder Zahnarztphobie zu eruieren.

Wir versuchen den Grad der Angst herauszufinden, um entsprechenden Rahmen und Zeitraum zu gewährleisten: Geringe Zahnarztangst, mittlere Zahnarztangst, große Zahnarztangst oder Zahnarztphobie.

Eine Zahnarztangst kann mit einer Psychotherapie, einer pharmakologischen Therapie oder einer Kombination aus beidem behandelt werden.

 

Ursachen der Zahnbehandlungsangst, Zahnbehandlungsphobie

  • schlechte traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit
  • Erlebnisse in einer Zahnarztpraxis, in der man sich nicht wohl gefühlt hat oder in der das Umfeld nicht gepasst haben
  • Unsicherheit, ob es während der Therapie zu Schmerzen kommt, auch wenn man weiß, dass die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Schmerzen gering ist (Erwartungsangst)
  • Angst vor der Spritze (Angststimulus)
  • das soziale Umfeld, die Angst wird von einem Elternteil auf das Kind übertragen
  • das Gefühl ausgeliefert zu sein und die Kontrolle zu verlieren (Angstverstärkung)
  • das Gefühl nicht zu wissen, was als nächstes kommt; unbekannte Reihenfolge der Behandlung aufgrund mangelnder Kommunikation mit dem Zahnarzt
  • Differenzierungschwierigkeit zwischen Schmerz und Druckgefühl

 

Behandlung der Zahnarztangst, Zahnarztphobie

Pharmakologische Therapie wie die Lachgassedierung, die orale Sedierung, die intravenöse Sedierung oder die Vollnarkose, die wir in Ihrem Zentrum für Kiefer & Zahnmedizin in Münster anbieten, hilft dem Patienten, dringend benötigte zahnärztliche Therapien durchzuführen.

Die psychologische Therapie hilft Ihnen langfristig, ohne Angstgefühl zu uns zu kommen. Hier arbeiten wir mit geeigneten Therapeuten zusammen, um Ihnen zukünftig die Angst vor dem Zahnarztbesuch zu nehmen.

 

„München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich wehtun. Kann aber auch glimpflich ausgehen.“ Sebastian Prödl, Fußballprofi, 2015 vor einem Spiel beim FC Bayern München.

Wir geben unser Bestes, dass es für Sie immer angenehm und zu Ihrer Zufriedenheit verläuft!

Weiterlesen

Leistungsspektrum

Angstpatienten

  • Behandlung von Angstpatienten
  • Zahnärztliche Behandlung in Sedierung / Vollnarkose
  • Anästhesieformen
    • Lachgassedierung
    • Dormicumsedierung – Dämmerschlaf
    • Vollnarkose
    • Standby- Sedierung / Risikopatienten
  • Behandlung von Kindern
  • Behandlung von Risikopatienten
    • Patienten mit Vorerkrankungen
    • Patienten mit Blutungsneigungen
    • Patienten vor und nach Chemo- oder Bestrahlungstherapie
    • Körperlich und geistig eingeschränkte Patienten
    • zahnärztliche Behandlung in Sedierungsverfahren
Termin vereinbaren

Gern nehmen wir Ihre Terminwünsche entgegen.

Finden Sie uns

im Herzen von Münster